PtX Sector Coupling and LCA

Das Projekt hat 2 Ziele:

1. Die Entwicklung bestehender Energiesysteme und LCA-Werkzeuge, -Methoden und -Modelle zu fördern, um die optimale Integration von PtX zur Energiewende zu bestimmen.
2. Die Verwendung dieser Modelle für die Bewertung optimaler Standorte für neue Anlagen auf der Grundlage von Netzoptionen, Marktprognosen, Verfügbarkeit von Biomasse und CO2, wobei die Sektorkopplung und die Optimierung von Gas, Strom, Wasserstoff und Fernwärme einbezogen werden.

Das Projekt soll die Nutzung von Daten aus Energinets Datahub für Analysen zur optimalen Platzierung von PtX-Anlagen unter Brücksichtigung lokaler Ressourcen und Infrastrukturen veranschaulichen. Darüber hinaus werden die Daten aus dem DataHub mit Daten über Fernwärmepotenziale und den verfügbaren Wärmebedarf innerhalb von Fernwärmegebieten aus dem Wärmeplan Dänemark 2021 der AAU ergänzt. Die Kombination der beiden Datenquellen bietet einen detaillierten Überblick und die Möglichkeit, den optimalen Standort von PtX-Anlagen in verschiedenen Szenarien zu analysieren.

Das Projekt umfasst einige der besten verfügbaren Modellierungswerkzeuge, die sich auf verschiedene Aspekte von PtX konzentrieren – von Analysen auf Projektebene mit einer starken Vertretung von PtX-Anlagen über Fernwärme und Langzeitspeicherung bis hin zu internationalen Märkten für Strom und Wasserstoff. Jedes Modell wird für Szenarioanalysen verwendet, um die potenziellen Vorteile und Vorbehalte der Sektorkopplung und insbesondere die Verbindung zur Fernwärme sowie die Synergie und den Wettbewerb mit anderen Fernwärmetechnologien zu beleuchten.

PtX Sector Coupling and LCA

Projektteam

Unser professionelles Team, das an diesem Projekt gearbeitet hat

We use cookies to improve your experience on our website. By browsing this website, you agree to our use of cookies.
Start typing to see posts you are looking for.

PtX Sector Coupling and LCA